Bücherlesungen

Bücherverbrennung

Logo von Bücherlesung

Home

 

Zurück zur Übersicht

 

Rückblick auf die Aktion "Bücher aus dem Feuer" 2005

 

Alle Termine zum 72. Jahrestag 2005

 

Königsplatz 2005

 

Der große Unterstützerkreis 2005

 

TV- Radio- Presse

 

Archiv 2005 bis 2016

 

IDS

 

Paul-Klinger KSW

 

Impressum

   


Rückblick auf das Projekt "Bücher aus dem Feuer" 10. Mai 2005

 
Wir führten bundesweit Lesungen aus den am 10. Mai 1933 von den Nazis verbrannten Büchern durch und bedanken uns bei allen Teilnehmern und Unterstützern.

10. Mai 1933 Bücherverbrennung durch die Nazis

 

10. Mai 1933 Bücherverbrennung durch die Nazis

 

10. Mai 1933 Bücherverbrennung durch die Nazis

 

10. Mai 1933 Bücherverbrennung durch die Nazis

 

Darum ging es:

Wir wollen gegen das wieder mal Hochschwämmen tiefbraunen Gedankenguts in Deutschland ein Zeichen setzen. Auch wenn jede Gesellschaft mit solchen extremen Elementen lebt und leben muss - im Augenblick bedrückt es doch wieder verstärkt und es steht zu befürchten, dass in den nächsten Wochen durch die anstehenden Jahrestage - 60 Jahre Kriegsende etc. - Einiges geschehen wird.
Unsere Aktion  kann nur eines von hoffentlich vielen Zeichen sein, aber je größer jedes Zeichen ist, umso mehr Wirkung kann von ihm ausgehen.
"Angesichts einer wachsenden Fremdenfeindlichkeit, den neonazistischen Strömungen im wiedervereinten Deutschland und dem erneuten Aufkeimen von antisemitischen Haltungen messen wir unserer Aktion eine wesentliche soziale Bedeutung zu!".

Ideeller Träger war der
Berufsverband Deutscher Schauspieler e. V. (IDS)
vertreten durch Wolfgang Klein
mit Unterstützung durch das
Paul-Klinger-Künstlersozialwerk e. V.
vertreten durch Gerhard Schmitt-Thiel
und der Aktion Patenschaften für verbrannte Bücher.

Die aktuellen Ereignisse in Dresden hatten den Schauspieler-Verband veranlasst, diese Aktion zu starten.

Wenn unsere Idee sich 'im Schneeballsystem' ausbreitet und Schulen, Universitäten und weitere Institutionen am 10. Mai dieses Jahres in Eigeninitiative solche Lesungen veranstalten, dann haben wir ein unübersehbares Signal gesetzt!".

Unsere Aktion 2005:

Am 10. Mai 2005, also am Jahrestag der Bücherverbrennung durch die Nazis, sollen in ganz Deutschland Texte aus den damals verbrannten Büchern vorgelesen werden. An allen Schulen, Universitäten etc. von Lernenden und Lehrern,  in allen Theatern, Opern etc. jeweils vor den Aufführungen, auf öffentlichen Plätzen, vor oder in Rathäusern, in Bibliotheken, Museen, Buchhandlungen, Restaurants etc.

Hier geht es um das sozial- und gesellschaftspolitische Ansehen der Kultur-Nation Deutschland.

 

 

 

 

Counter

 

nach oben